Some splatter cards

No. It’s not what you think, if you think splatter. We’re talking just ink here  🙂
I simply love these backgrounds of smeared, sprinkled, splattered, spritzed Distress Ink and water. I smear two or three (or less or more) ink pads over my craft sheet and spritz it with a bit of water. Then i dip the paper in (for distinct dots) or simply mop up the color (for blending shades). Drying (and waiting …). Then I go over the just created mess with one of my Distress Spray Stains or give it a quick shower with my sprayer, forming smaller or bigger patches of paler color.
Ready for stamping? Not yet. First I fill any white spots with a matching ink and my blending tool. Then, finally it may come to some stenciling (here you see some algae) and stamping.
p1040017
Splatter? Nein, nein, nicht was Ihr jetzt denkt. Splatter steht hier schlicht – im ursprünglichen Wortsinn – für Spritzer  🙂
Ich liebe diese Hintergründe einfach, die durch Wischen, Sprühen und Tropfen mit Distress Ink und Wasser entstehen. Beispielweise wische ich mit zwei bis vier Tintenkissen über mein Craft Sheet, sprühe ein bisschen Wasser drüber, und dann stippe ich das Papier entweder kurz und gerade drauf (für klar umrissene Flecken), oder ziehe es einmal quer durch (für verschwommene Übergänge). Dann trocknen lassen (und waaarten …). Dann knöpfe ich mir den Schlamassel noch mal vor, bespritze ihn mit etwas Distress Spray Stain oder verpasse ihm eine kleine Dusche mit meinem Wassersprayer, wodurch sich helle Stellen bilden.
Endlich bereit fürs Bestempeln? Nicht ganz. Zuerst gehe ich noch mal mit meinem Blending Tool und einer passenden Tinte über alle freien Stellen und färbe sie ein. Dann – endlich! – darf schabloniert (oben im Bild die grünen Algen) und gestempelt werden!
p1040012
I simply fell in love with that strange fish-rider (from Voyage Beneath the Sea by Graphic 45) and had to put him on a set of three cards. (The „algae“ above actually are some conifer branches from Tim’s Mini Holiday Greens I mentioned in an earlier post.)

Ich hab mich total in diesen seltsamen Fischreiter verliebt (aus Voyage Beneath the Sea von Graphic 45) und musste ihn gleich auf ein Set aus drei Karten stempeln. (Die Algen hier sind eigentlich Koniferenzweige aus Tim’s Mini Holiday Greens, die ich schon mal erwähnt habe.)
p1040014
Here I used some of my cute prepared inchies I have in stock for an opportunity like this. From time to time I fall into an inchies frenzy and cut them out and stamp them on colored backgrounds by the dozen. Above you see some motifs by Darkroom Door.

Hier habe ich ein paar von meinen vorbereiteten Inchies zum Einsatz gebracht, die ich für Gelegenheiten wie diese bereithalte. Ab und zu verfalle ich in einen Inchies-Rausch, schneide sie aus und bestemple sie zu Dutzenden. Oben ein paar Motive von Darkroom Door.
p1040016
Speaking of inchies: on the back the first card shown is decorated with a twinchie – and the matching envelope displays another stamp from the G45 collection. To my eyes it looks great on black.

Apropos Inchies: Auf dem Rücken der ersten Karte prangt noch ein Twinchie (also 2″ x 2″), und der passende Umschlag rechts zeigt einen weiteren Stempel aus der G45-Kollektion. Auf Schwarz macht sich das wirklich gut.

Schreib einen Kommentar :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s